Vereinssatzung


§1 Name
Der Verein trägt den Namen: „FC Schalke 04 Fan-Club Tausend Feuer OWL“


§2 Geschäftsjahr
Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.


§3 Sitz des Vereins
Der Sitz des Vereins ist Schlangen.


§4 Vereinszweck
Der Verein bezweckt die Förderung der Freundschaft der Fußballfreunde untereinander und 
mit den Fans anderer Fußballvereine. Der Satzungszweck wird durch folgende Maßnahmen 
verwirklicht:


 Fahrten zu Spielen des FC Schalke 04
 Treffen von Schalke-Fan-Clubs zum Meinungsaustausch 
 Gewinnung neuer Schalke Fans
 Gemütliches Beisammensein

 

§5 Mitgliedschaft
Mitglied kann grundsätzlich jede Person werden. Bei Minderjährigen ist die Unterschrift eines 
Erziehungsberechtigten notwendig. Aufnahmeanträge sind in jedem Fall schriftlich beim 
Vorstand einzureichen. Der Vorstand behält sich das Recht vor, Aufnahmeanträge 
abzulehnen, wenn wesentliche Vereinsinteressen einer Mitgliedschaft entgegenstehen. 
Durch die Mitgliedschaft erhält jeder automatisch das Wahlrecht, wenn er das 13. Lebensjahr 
vollendet hat.
Beendigung der Mitgliedschaft
Die Mitgliedschaft endet:
a) durch freiwilligen Austritt
b) durch Tod
c) durch Ausschluss
Der freiwillige Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand unter 
Einhaltung einer vierwöchigen Kündigungsfrist zum Schluss des Kalenderjahres.
Ehrenmitglieder 
Auf Antrag der Mitglieder in der Jahreshauptversammlung kann die Ehrenmitgliedschaft 
einzelnen Personen verliehen werden, die sich besondere Verdienste bei der Unterstützung 
des Vereinszwecks erworben haben.
Ausschluss eines Mitgliedes
Der Ausschluss eines Mitglieds kann nur nach schriftlich begründetem Antrag eines 
ordentlichen Mitglieds durch einstimmigen Beschluss des Vorstands erfolgen. Der 
Ausschluss kann erfolgen, wenn ein Mitglied gegen die Interessen des Vereins verstoßen 
hat. Vor der Beschlussfassung ist dem betreffenden Mitglied Gelegenheit zur Stellungnahme 
zu geben. Der Ausschluss ist dem Mitglied schriftlich mitzuteilen. 
Der Ausschluss aus dem Verein kann erfolgen bei schwerem Verstoß gegen die 
Vereinssatzung, bei grob unsportlichem Verhalten und bei unehrenhaftem Verhalten 
innerhalb und außerhalb des Vereins.

 

§6 Vorstand
Der Vorstand muss aus volljährigen Vereinsmitgliedern bestehen.
Scheidet ein Vorstandsmitglied aus dem Verein aus, so erlischt automatisch dessen 
Organstellung. Der Vorstand besteht aus:
1. und 2. Vorsitzenden
1. und 2. Kassierer
Schriftführer
Sportwart
Medienwart
Sämtliche Vorstandsmitglieder üben ihre Ämter ohne Vergütung aus.
Der Vorstand wird von der ordentlichen Mitgliederversammlung entlastet.


§7 Geschäftsbereich und Wahl des Vorstandes
Der 1. und 2. Vorsitzende vertritt den Verein in allen gerichtlichen und außergerichtlichen 
Angelegenheiten. Die Mitglieder des Vorstandes haben Alleinvertretungsrecht.
Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung auf die Dauer von zwei Jahren,
vom Tage der Wahl an gerechnet, gewählt. Er bleibt jedoch bis zur Neuwahl des
Vorstandes im Amt. Es sei denn eine außerordentliche Mitgliederversammlung, die
aus 75 % aller eingetragenen Mitglieder besteht, kann Teile des Vorstands mit einer 
2/3 Mehrheit abwählen.
Scheidet ein Mitglied des Vorstandes während der Amtsperiode aus, so wählt der
Vorstand ein Ersatzmitglied (aus den Reihen der Vereinsmitglieder) für die restliche
Amtsdauer des Ausgeschiedenen.
Der Vorstand kann Verpflichtungen für den Verein nur mit Beschränkung auf das 
Vereinsvermögen eingehen. Seine Vollmacht ist insoweit begrenzt.


§8 Beitrag und Haftung der Mitglieder
Die Mitglieder des Vereins sind verpflichtet, den Vereinszweck zu fördern und den 
Jahresbeitrag zu entrichten. 
Die Höhe des Beitrages beträgt zu Zeit jährlich:
Kinder unter 10 Jahre: beitragsfrei
Jugendliche 10 bis 18 Jahre: 10,00 €
Erwachsene: 25,00 €
Schüler, Studenten, Auszubildende: 15,00 €
(18 – 29 Jahre)
Das Mitglied, das länger als drei Monate mit dem Beitrag in Rückstand ist, wird abgemahnt 
und nach einem weiteren Monat ohne Zahlungseingang aus dem Verein 
ausgeschlossen. Die eingegangene Verpflichtung des Mitglieds wird hierdurch nicht berührt.
Die Mitglieder haften bei Rechtsgeschäften, die der Vorstand für den Verein tätigt, nur mit 
dem Vereinsvermögen.
Bestellung von Eintrittskarten, Busplätzen
Karten- und Busplatzbestellungen sind verbindlich. Bis 2 Wochen vor Spielbeginn können 
diese nur beim Vorstand abbestellt werden. Nach Ablauf dieser Frist, muss der 
Besteller die Karten bzw. Busplätze bezahlen, wenn kein Ersatz gefunden wurde.


§9 Mitgliederversammlung
Die Mitgliederversammlung findet jährlich im I. Quartal statt.
Vorstandswahlen und Kassenberichte sind nicht öffentlich.
Die Mitgliederversammlung wird durch Einladung der Mitglieder 14 Tage vor dem Termin 
einberufen. In der Ladung sind Ort und Tagesordnungspunkte anzugeben. Anträge zur 
Versammlung sind dem Vorstand mindestens 10 Tage vor Versammlungstermin schriftlich 
einzureichen.
Der Vorstand ist jederzeit berechtigt, wenn es die Vereinsinteressen erfordern, eine 
außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen.
Die Beschlussfassung in der Vereinsversammlung erfolgt durch einfache Stimmenmehrheit 
der tatsächlichen Mitglieder. Dies gilt nicht für den Beschluss über die Auflösung des Vereins 
und die Beitragsänderung. Hier ist jeweils die Zweidrittelmehrheit der anwesenden Mitglieder 
erforderlich. 


§10 Formvorschrift
Alle Beschlüsse des Vereins sind schriftlich abzufassen und vom Schriftführer und einem 
weiteren Vorstandsmitglied zu unterschreiben. Die Schriftstücke werden beim Schriftführer 
hinterlegt. Die Mitglieder erhalten auf Verlangen eine entsprechende Ausfertigung. 


§11 Auflösung
Die Auflösung des Vereins kann nur von der Mitgliederversammlung durch eine 
2/3 Mehrheit beschlossen werden. Nach der Auflösung des Vereins findet die
Auseinandersetzung nach den Liquidationsvorschriften für rechtsfähige Vereine statt. Sollte 
nach Berichtigung der Verbindlichkeiten ein Restvermögen verbleiben, so soll dies dem 
Schalker Fan-Club Verband e.V. zukommen.


Schlangen, den 03.03.2012


Über die Gültigkeit der Satzung wurde am 03.03.2012 auf der Jahreshauptversammlung 
einstimmig von allen anwesenden Mitgliedern abgestimmt.